Über mich



Christine Geiger, Jahrgang  1976  und  Mutter von 2  erwachsenen Kindern.

Ich habe bereits mit 7 Jahren das Tanzen angefangen und seitdem ist Tanz eine Konstante in meinem Leben, die ich nicht vermissen möchte.

Tanzen heißt für mich Energie tanken, Freiheit, Spaß haben, Entspannung, soziale Kontakte knüpfen und Bestätigung. Ich bin davon Überzeugt, dass Tanzen heilt, befreit und neue Wege erschließt.

Angefangen habe ich mit klassischen Ballett in der Tanzschule Söhn in München.  Im Laufe der Jahre habe ich in viele Bereiche des Tanzens geschnuppert.

Von Musical über, Ausdruckstanz, Bauchtanz, Flamenco, Irish dance  bis hin zu Poledance habe ich alles getanzt. Mein Exmann ist passionierter Turniertänzer gewesen, somit habe ich im Latein und Standard ebenfalls ein hohes Niveau.

In der Musicalschule habe ich Jazzdance, Musicaldance und Stepptanz professionalisiert. Die Musicalschule war letzten Endes auch der ausschlaggebende Grund, mich mit der Tanztherapie zu befassen und sie für mich zu entdecken.

Meine aktuelle Leidenschaft gilt dem Kizomba, Bachata, Salsa Cubana und West Coast Swing
 
kopf2